Deutsch Deutsch

Manfred Neumann

Malerei & Zeichnungen aus der Mark Brandenburg

 

Ausstellungszyklus: Portrait-Malerei

Frankfurter Gesichter - drei Ausstellungen, drei Perspektiven

Portraitmalerei gehört heutzutage nicht mehr zu den populärsten Ausstellungsthemen. Einerseits sind abstrakte Figuren und Formen gefälliger und sprechen daher ein breiteres Publikum an, andererseits wird der Portrait-Maler automatisch immer mit den großen Meistern der Vergangenheit wie Holbein oder Rembrandt verglichen.
Um so mutiger von ihm und den Galleristen, einen Ausstellungzyklus nur mit Portraits auf die Beine zu stellen. Nachfolgend finden Sie Informationen, Bilder und Eindrücke von und zu diesem dreiteiligen Projekt, welches einen Überblick über ein gutes halbes Jahrhundert an künstlerischem Schaffen gibt. 

  • Drei verschiedene Perspektiven auf die Portrait-Malerei wird es in den Jahren 2017/18 in Frankfurt/Oder  zu sehen geben. Eröffnet wird der Zyklus am 06.05.2017 mit dem Thema "Frankfurter Gesichter Teil 1 - die Familie". Malereien und Zeichnungen der eigenen Familie aus über fünf Jahrzehnten wird es im Spektrum-Haus am Baumschulenweg 48, 15236 Frankfurt/oder zu sehen geben.
     
  • Teil zwei des Ausstellungszykluses "Frakfurter Gesichter Teil 2 - der Freundeskreis" erweitert das Thema Portraits jetzt mit dem Fokus auf Kollegen, Freunde und Bekannte. Ab dem 16. November 2017 werden in der Galerie B des Frankfurter Kunstvereins e.V. viele Portraits verschiedener Persönlichkeiten aus dem künstlerischen Umfeld des Malers zu sehen sein. Die Vernissage beginnt um 19:30 Uhr in den Räumen der Galerie B in der Lindenstraße 4, 15230 Frankfurt/Oder.
     
  • Der Abschluss des Zykluses mit dem Namen "Frankfurter Gesichter Teil 3 - die Auftragswerke" wird im Mai 2018 im Museum Viadrina stattfinden. Genauere Informationen folgen im Dezember 2017